Ratgeber für neue und alte Vorgärten in Hatten

Wie bereits im letzten Jahr angekündigt hat der NABU-Hatten einen Ratgeber für neue und alte Vorgärten erarbeitet. Der Flyer wird zunächst an 500 Haushalte im Raum Sandkrug verteilt und bietet allen, die im Zuge eines Neubaus oder weil der alte Vorgarten in die Jahre gekommen ist, ihren Vorgarten neu anlegen oder umgestalten wollen, einen kleinen Leitfaden, wie man den Garten zu einem Stück Natur machen kann. Kurzfristig pflegeleichten Alternativen in Stein und Schotter erteilen wir dabei eine Absage. Wir geben Ihnen eine Auswahl von Blühpflanzen an die Hand, die sich über die Jahreszeiten gegenseitig ablösen und als blühendes Band vom Frühling bis spät in den Herbst zu einer Augenweide für Sie und Ihre Nachbarn wird. Als kleine Überraschung haben wir dem Ratgeber eine Tüte mit Wildblumensamen beigelegt.

Die Staudengärtnereien 

herb´s Bioland Gärtnerei
StedingerWeg 16
27801 Dötlingen


Pflanzenhof Schachtschneider
Iserloyer Str. 2,
27801 Dötlingen
 


Baumschule Siefken
Alter Damm 2,
27798 Hude-Tweelbäke

haben einen Teil der Pflanzen vorrätig und geben Ihnen bei Vorlage des Flyers einen Rabatt von 15% auf Ihren Einkauf. Die Angebote der Gärtnereien sind unterschiedlich und müssen vor Ort erfragt werden. Die Bioland Gärtnerei herb's öffnet ihre Pforten am 03.04., die anderen Gärtnereien haben bereits geöffnet.

 

Hier noch einmal die Pflanzenliste:

Frühling

Zwiebelblumen
Krokus diverse (crocus...) S/HS
Sternhyazinthe (Chionodoxa luciliae) S/HS
Blaustern (Scilla sibirica oder bifolia) S/HS
Hasenglöckchen (Hyacinthoides nonscripta) HS/S
Gefingerter Lerchensporn (Corydalis solida) HS/S
Stauden mehrjährig
Schlüsselblume (Primula eliator oder veris) HS/S
Frühlingsplatterbse (Lathyrys vernus) HS/S
Lenzrose (Helleborus orientalis) HS/S
Akelei (Aquilegia vulgaris) HS
Türkischer Mohn (Papaver orientalis) S/HS
Ehrenpreis (niedrig) Veronica liwanensis S
Steinkraut (Alyssum mont. oder marit.) S
1-2 jährig
Mondviole (Lunaria annua) S
Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica) S/HS
 

Sommer

Kräuter 

Salbei (Salvia officinalis) S 
Thymian (Thymus vulgaris) S 
Minze (Mentha div.) S 

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)S 
Lavendel (Lavendula div.) S 

Zwiebelblumen 

Lauch (Allium div.) S/HS 

Dahlie (Dahlia div. offenblütig) S/HS 
Stauden mehrjährig  

Flammenblume (Phlox paniculata u.a.) S/HS 
Glockenblume (Campanula div.) S/HS 
Kugeldistel (Echinops ritro) S/HS 

Wilde Malve (Malva sylvestris) S/HS 
Moschusmalve (Malva moschata) S/HS 

Gewöhnl. Blutweiderich (Lythrum salicaria) S/HS 
Johanniskraut (Hypericum perforatum) HS 
Skabiose (Skabiosa div.) S/HS 
Katzenminze (Nepeta cataria oder faassenii) S/HS 

Steinquendel (Calamintha nepeta Blue Cloud) S 
Mexikonessel/Duftnessel (Agastache div) S/JS 

Herbst 

Stauden mehrjährig 
Herbstaster Symphyotrichum div. S/HS 
Aster div., ungefüllt) S/HS 
Wildaster (Aster ageratoides div.,ungefüllt) S/HS 

Waldaster (Aster divaricatus div, ungefüllt) S//HS/SCH
Große Fetthenne (Hylotelephium telephium ) S/HS 

Staudensonnenblumen (div., Helianthus atrorubens oder 
decapetalus) S/HS 
Taubnessel (Lamium div.) S/HS/SCH 

Färberkamille (Anthemensis tinctoria) S 
ein-und zweijährig 
Goldzweizahn (Bidens ferulifolia) S/HS 
Nachtkerze (Onagraceae biennis) S/HS 
Bodendecker verhindern, dass unerwünschte Kräuter sich  
auf den freien Flächen breit machen:
 

Polsterphlox (Phlox subulata div.) HS/SCH 
Kleines Immergrün  (Vinca minor) SCH 
Gedenkemein (Omphalodes verna) HS 
Lungenkraut (Pulmonaria officinales) HS 

Blühsträucher 

sollten in Ihrem Garten nicht fehlen: 
Zwergmispel (Cotoneaster praecox) S/HS 
Etagenschneeball (Viburnum plicatum) S/HS 
Pfaffenhütchen (Viburnum plicatum) S/HS 

Schmetterlingsflieder (Buddeleja davidii) S 
Sternenstrauch/Maiblumenstrauch 
(Deutzia div. ungefüllt) S/HS 

Strauchrose (Rosa div. ungefüllt) S 
Ginster (Genista germanica) S 
Zierapfel (Malus div.) S/HS         

 

 

S = Sonne 
HS = Halbschatten 

SCH = Schatten 

 

 

Download
Ratgeber für alte und neue Vorgärten in Hatten
Ratgeber (3).pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

NWZ - Kreiszeitung   -  HATTEN Seite 11

DIENSTAG

23. MÄRZ 2021

Nabu verteilt Tipps für ökologisch wertvolle Gärten

NATURSCHUTZ - Neubaugebiet am Mühlenweg ist Schwerpunkt – Zweite Auflage nicht ausgeschlossen

SANDKRUG/STREEKERMOOR.

(fa) Der Nabu Hatten verteilt in diesen Tagen eine Broschüre. „Ratgeber für neue und alten Vorgärten in Hatten“ lautet ihr Titel. Schwerpunkt der Steckaktion ist das Neubaugebiet am Mühlenweg – und das hat seinen Grund.

„So, es ist geschafft – das schöne neue Haus ist fertig. Die vergangenen Wochen und Monate waren sehr anstrengend. Aber was wird nun mit dem Drumherum? Das eigene Stück Land soll ansprechend aussehen, wenig Arbeit machen und es soll kein Schmutz ins Haus gelangen.“ Mit diesen Zeilen leitet der Nabu sein Anliegen ein. Es gehe darum, sich nicht einfach an gängigen Trends bei der Gartengestaltung zu orientieren, sondern einen Beitrag zum Erhalt der Natur zu leisten, sagt Nabu-Sprecher Helmuth Koopmann. Über ökologisch wertvolle (Vor-)Gärten ein Stück Natur an die Pflanzen und Tiere zurückzugeben, dafür werben die Hatter Naturschützer.

 

Gängige Trends – damit sind beispielsweise die Steingärten gemeint, in denen jegliches Grün kleinen Kieselsteinen weichenmusste. Die Broschüre wendet sich aber auch an Besitzer alter Gärten. Büsche, Bäume und Sträucher sind zu groß geworden, der Garten wirkt dunkel und wenig einladend. Auch für diesen Fall gibt der Nabu detaillierte, an die jeweilige Jahreszeit angepasste Pflanzvorschläge. Als kleiner Anreiz, neues Grün anzupflanzen, liegt allen Broschüren eine Samenmischung bei.

Die Gärtnereien herb’s Bioland (ab 3. April), Pflanzenhof Schachtschneider (beide Dötlingen) und Baumschule Siefken (Tweelbäke) geben gegen Vorlage des Flyers 15 Prozent Rabatt auf eine Auswahl der vorgestellten Pflanzen.

Abhängig von der Nachfrage ist eine zweite Auflage der Broschüre geplant. Fragen zur Nabu-Aktion beantwortet Sprecher Helmuth Koopmann, 04481 1790.

Mehr Informationen unter:

www.nabu-hatten.de

HELMUTH KOOPMANN MIT DER NEUEN BROSCHÜRE. BILD: W. FADEMRECHT


NWZ Kreiszeitung  - HATTEN  -  S.41                                                                                                          Freitag 31.01.2020


Arbeitsgruppe" Gartenflyer "nimmt Arbeit auf

Die Arbeitsgruppe zur Erstellung eines Gartenflyers nimmt am 11.11.2019 ihre Arbeit auf. An der Arbeitsgruppe nehmen Horst und Heike Janoske, Karin Knüttel, Angelika Pfeiler, Wilfried Vogel, Renate und Wolfgang Riemer, Helmuth Koopmann und Monika Müllerstedt teil. Die Gruppe trifft sich 14tägig.